Logo nowadaytechnol.com
Windows 2023

Fix: Der Broadcom Netlink Gigabit Ethernet-Treiber Funktioniert Nicht Mehr Unter Windows 10

Inhaltsverzeichnis:

Fix: Der Broadcom Netlink Gigabit Ethernet-Treiber Funktioniert Nicht Mehr Unter Windows 10
Fix: Der Broadcom Netlink Gigabit Ethernet-Treiber Funktioniert Nicht Mehr Unter Windows 10

Video: Fix: Der Broadcom Netlink Gigabit Ethernet-Treiber Funktioniert Nicht Mehr Unter Windows 10

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Solve Broadcom NetLink (TM) Gigabit Ethernet Windows 10 disconnect. Win 10 Broadcom網路卡斷線 2023, Februar
Anonim

Einige Benutzer haben Probleme mit dem gemeldet Broadcom NetLink Gigabit Ethernet-Treiber-Netzwerkadapter. Wie sich herausstellt, funktioniert die LAN-Verbindung bei jedem Auftreten dieses Problems vorübergehend nicht mehr und unterbricht die Netzwerkverbindung. Während die Netzwerkverbindung unterbrochen ist, wird sie als Verbindung mit angezeigt Eingeschränkter Zugang.

Dieses spezielle Problem tritt anscheinend hauptsächlich bei Benutzern auf, die kürzlich das Upgrade von einer älteren Windows-Version auf Windows 10 durchgeführt haben, und es gab Fälle, in denen Realtek-Netzwerkadapter ebenfalls nicht erkannt wurden, sodass es nicht nur für Gigabit-Adapter spezifisch ist. Die meisten von diesem Problem betroffenen Benutzer haben berichtet, dass das Problem durch einen Neustart des Computers behoben werden kann. Dieser Fix ist jedoch nur vorübergehend, da das gleiche Problem innerhalb weniger Minuten nach dem nächsten Start auftreten kann.

Wenn Sie derzeit mit diesem Fehler zu kämpfen haben, helfen Ihnen die folgenden Methoden höchstwahrscheinlich, das Problem zu beheben und Ihre Internetverbindung wiederherzustellen. Es wird bestätigt, dass die folgenden Korrekturen von Benutzern funktionieren, die sich in einer ähnlichen Situation befanden. Befolgen Sie die nachstehenden Methoden, um eine Lösung zu finden, mit der Sie Ihr Problem lösen können.

Methode 1: Manuelles Installieren des aktualisierten Ethernet-Adaptertreibers

Wie sich herausstellt, ist das Upgrade auf Windows 10 nicht so reibungslos wie angekündigt und erkennt in einigen Fällen Ihren Netzwerkadapter nicht. Anscheinend kann der Upgrade-Assistent den richtigen Ethernet-Adaptertreiber für die von Ihnen verwendete Netzwerkkarte nicht installieren - daher Probleme mit der Internetverbindung.

Einige Benutzer, die den Broadcom Netlink Gigabit Ethernet-Adaptertreiber verwenden, haben es jedoch geschafft, dieses Problem zu umgehen, indem sie den richtigen Treiber selbst installiert haben. Hier ist eine Kurzanleitung dazu:

  1. Laden Sie den neuesten Broadcom-Netzwerkadapter von diesem offiziellen Link herunter (Hier) und extrahieren Sie es an einem zugänglichen Ort.
  2. Drücken Sie Windows-Taste + R. um die Run-Box zu öffnen. Geben Sie dann „ncpa.cplUnd getroffen Eingeben zu öffnen Netzwerkverbindungen Fenster.
    Image
    Image
  3. In dem Netzwerkverbindungen Fenster, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Lokale AreConnection (Ethernet) und klicken Sie auf Eigenschaften.
  4. Als nächstes gehen Sie zu Vernetzung Klicken Sie auf die Registerkarte Konfigurieren Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Treiber Tab.
  5. Gehen Sie im nächsten Fenster zu Treiber Tab und klicken Sie auf Treiber aktualisieren.
    Image
    Image
  6. Klicke auf Durchsuchen Sie den Arbeitsplatz nach Treibersoftware. dann klicken Sie auf Lassen Sie mich aus der Liste der verfügbaren Treiber auf meinem Computer auswählen.

    Image
    Image
  7. Klicken Sie anschließend auf Diskette haben Klicken Sie auf die Schaltfläche, um die heruntergeladene Treiberdatei (die mit.inf endet) zu finden Durchsuche Knopf und drücken OK.
  8. Sie sollten dann eine lange Liste von Treibern sehen. Wählen Sie aus dieser Liste aus Broadcom Netlink (TM) Gigabit Ethernet und traf die Nächster Taste.
  9. Starten Sie nach erfolgreicher Installation des Treibers Ihren Computer neu und stellen Sie beim nächsten Neustart fest, dass Ihre Internetverbindung ordnungsgemäß funktioniert.

Wenn diese Methode Ihnen nicht dabei geholfen hat, die ständige Unterbrechung Ihrer Netzwerkverbindung zu beheben, fahren Sie mit fort Methode 2.

Methode 2: Verwenden einer dedizierten Netzwerkkarte

Beachten Sie, dass dieses Problem möglicherweise auftritt, wenn der integrierte Internetcontroller Ihres Computers nicht mit Windows 10 kompatibel ist. Wenn Sie alle oben genannten Methoden ohne Ergebnis durchgebrannt haben, besteht Ihre einzige Hoffnung darin, dediziert auszuprobieren NIC (Netzwerkkarte) und prüfen Sie, ob es Ihre Netzwerkverbindung verarbeiten kann.

Wenn Sie keine dedizierte Netzwerkkarte im Haus haben, können Sie eine online bestellen. Dieses (Hier) kostet nur etwa 12 US-Dollar und ist mit allen aktuellen Windows-Versionen (einschließlich Windows 10) kompatibel.

Beachten Sie jedoch, dass Sie vor der Installation der dedizierten Netzwerkkarte Ihre BIOS-Einstellungen eingeben und den integrierten Broadcom Netlink Gigabit-Ethernet-Controller deaktivieren müssen. Auf den meisten Motherboards können Sie das integrierte deaktivieren Netzwerkkarte unter Onboard-Geräte (oder ähnlicher Name).

Image
Image

Sobald die integrierte Netzwerkkarte deaktiviert wurde, installieren Sie die neue dedizierte Netzwerkschnittstellenkarte in einem freien PCIe-Steckplatz, schließen Sie Ihr Netzwerk-LAN-Kabel an und starten Sie Ihren Computer erneut. Auf dem ersten Startbildschirm wird angezeigt, dass Sie kein Internet haben, aber keine Sorge. Sobald Windows 10 vollständig geladen ist, findet das Betriebssystem es und installiert den Treiber dafür. Nach einiger Zeit haben Sie eine funktionierende Netzwerkverbindung.

Methode 3: Ausführen der Netzwerk-Fehlerbehebung

In einigen Fällen kann es vorkommen, dass der Adapter in seiner Konfiguration nur einige Störungen aufweist. Durch Ausführen des Netzwerk-Troubleshooters können diese Probleme manchmal behoben werden. Um es auszuführen, müssen wir das Programm über die Systemsteuerung ausführen. Dafür:

  1. Drücken Sie "Windows" + "R" Tasten gleichzeitig, um die Eingabeaufforderung Ausführen zu öffnen.
  2. Eintippen "Schalttafel" und drücke "Eingeben" um es zu öffnen.

    Image
    Zugriff auf die Classic Control Panel-Oberfläche
  3. Klick auf das " Netzwerk und Internet”Und wählen Sie die "Netzwerk-und Freigabecenter" Taste.

    Netzwerk- und Freigabecenter - Systemsteuerung
    Netzwerk- und Freigabecenter - Systemsteuerung
  4. Klick auf das "Probleme lösen" Taste, um die Fehlerbehebung Lauf.
  5. Prüfen um festzustellen, ob der Troubleshooter Ihr Problem behoben hat, nachdem Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm ausgeführt haben.

Methode 4: Netzwerkeinstellungen zurücksetzen

In einigen Fällen können die Netzwerkeinstellungen, die Sie für die Verwendung Ihres Computers auf Ihrem Computer konfiguriert haben, tatsächlich der Grund dafür sein, dass dieser Fehler auf Ihrem Computer ausgelöst wird. Es ist möglich, dass der DNS-Cache oder einige andere Netzwerkkonfigurationen so stark beschädigt oder falsch konfiguriert sind, dass der Treiber nicht mehr funktioniert. Daher führen wir in diesem Schritt ein vollständiges Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen durch. Dafür:

  1. Drücken Sie "Windows" + "R" um die Eingabeaufforderung Ausführen zu öffnen.
  2. Eintippen "Schalttafel" und drücke "Eingeben" um die klassische Bedienfeldschnittstelle zu starten.
  3. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf "Gesehen von:" Option und wählen Sie die "Große Icons" aus der Liste der verfügbaren Optionen.

    Image
    Anzeigen der Systemsteuerung mit großen Symbolen
  4. Klicken Sie nach Auswahl der großen Symbole auf „ Netzwerk- und Freigabecenter " Möglichkeit.
  5. Wählen Sie im Netzwerk- und Freigabecenter die Option „Internet Optionen" Option und aus dem linken Navigationsbereich unten.

    Image
    Öffnen der Internetoptionen über die Systemsteuerung
  6. Klicken Sie im neuen Fenster, das sich öffnet, auf "Fortgeschritten" Registerkarte, und wählen Sie dann die "Erweiterte Einstellungen wiederherstellen" Option zum Zurücksetzen der erweiterten Netzwerkeinstellungen.
  7. Danach drücken Sie "Windows" + "ICH" um die Windows-Einstellungen zu öffnen.
  8. Klicken Sie in den Einstellungen auf "Netzwerk und Internet" Option und wählen Sie die "Status" Schaltfläche auf der linken Seite des nächsten Bildschirms.

    Image
    Auswahl der Optionen "Netzwerk und Internet"
  9. Scrollen Sie auf dem nächsten Bildschirm nach unten, bis Sie das erreichen "Netzwerk zurücksetzen" Möglichkeit.
  10. Klick auf das "Netzwerk zurücksetzen" Option, um den Computer aufzufordern, die Rücksetzanforderung zu initiieren, und wählen Sie die Option aus "Jetzt zurücksetzen" Schaltfläche auf dem nächsten Bildschirm.

    Image
    Klicken Sie auf die Schaltfläche Netzwerk zurücksetzen
  11. Bestätigen Sie alle Eingabeaufforderungen, in denen Sie gefragt werden, ob Sie das Zurücksetzen des Netzwerks wirklich einleiten möchten, und bereiten Sie den Neustart Ihres Computers vor.
  12. Die automatische Eingabeaufforderung sollte einige Zeit warten, bevor der Neustart eingeleitet wird, damit Sie etwas Zeit haben, um nicht gespeicherte Arbeiten zu sichern oder zu speichern.
  13. Wenn der Computer neu gestartet wird, werden Sie feststellen, dass Ihre Netzwerkverbindung nicht aktiv ist. Dies liegt daran, dass Ihre Netzwerkkarte zuerst zurückgesetzt und dann die vorherige Verbindung freigegeben wird. Wählen Sie einfach das Netzwerksymbol aus, wählen Sie das Netzwerk aus, zu dem Sie erneut eine Verbindung herstellen möchten, und wählen Sie „Verbinden".
  14. Wenn Ihre TCP / IP-Einstellungen so eingestellt sind, dass sie automatisch erkannt werden, sollte Ihre Netzwerkverbindung die entsprechenden Netzwerkeinstellungen erkennen.
  15. Überprüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.

Methode 5: Aktualisieren der Broadcom-Netzwerktreiber mithilfe der Drittanbieter-App

Manchmal ist es nicht so einfach, den neuesten Treiber von der Website herunterzuladen und auf Ihrem Computer zu installieren. Auf Ihrem Computer befinden sich verschiedene Hardwarekomponenten, von denen eine möglicherweise nicht mit dem neuesten verfügbaren Adapter kompatibel ist. In diesem Schritt installieren wir den kompatibelsten Treiber mit einem Installationsprogramm eines Drittanbieters auf unserem Computer.

Driver Booster ist ein professioneller Treiberfinder, Downloader und Updater. Mit dieser Software können Sie alle veralteten, fehlenden und fehlerhaften Treiber für Ihren Desktop oder Laptop finden, um sicherzustellen, dass die gesamte Hardware normal ausgeführt wird. Wenn Ihr Desktop oder Laptop kein Netzwerk hat, können Sie das Netzwerkfehler-Tool verwenden, um es zuerst zu beheben.

  1. Laden Sie von hier aus Driver Booster herunter, installieren Sie es und führen Sie es auf Ihrem Computer aus.
  2. Klicken "Scan" Anschließend wird Driver Booster auf Ihrem System ausgeführt, um Ihnen die veralteten, fehlenden und fehlerhaften Treiber einschließlich des Broadcom-Adaptertreibers anzuzeigen.

    Image
    Klicken Sie auf "Scannen".
  3. Klicken "Aktualisieren". Suchen Sie den Broadcom Ethernet-Adapter und klicken Sie auf Aktualisieren, um den Netzwerktreiber zu aktualisieren.
  4. Nachdem Sie den Broadcom Ethernet-Adaptertreiber oder den Broadcom Wireless Adapter-Treiber aktualisiert haben, können Sie hoffentlich erfolgreich eine Verbindung zum Internet herstellen.

Methode 6: Aktivieren des Ethernet-Adapters über das BIOS

Standardmäßig sollte der Ethernet-Adapter bereits auf Ihrem Computer aktiviert sein. Wenn das Windows-Betriebssystem meldet, dass Ihr Ethernet nicht funktioniert, können Sie versuchen, den Adapter im BIOS Ihres Computers wieder zu aktivieren.

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Computer vollständig herunterfahren und nach einiger Zeit wieder einschalten.
  2. Achten Sie beim Starten des Computers genau auf „Drücken Sie "X" Klicken Sie auf die Schaltfläche, um zur Bios-Meldung zu gelangen, die möglicherweise während des Startvorgangs angezeigt wird.
  3. Drücken Sie schnell und wiederholt die angegebene Taste, um das BIOS Ihres Computers aufzurufen. Im BIOS können Sie mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur durch die verfügbaren Optionen navigieren.
  4. Finden "Integrierte Peripheriegeräte", "Onboard-Geräte", "On-Chip-PCI-Geräte" oder eine ähnliche Option und drücken Sie die "Eingeben" Taste, um auf das Menü zuzugreifen. Je nach Typ und Jahr Ihres BIOS variiert der genaue Menütext.

    Image
    Auswahl der Option Integrierte Peripheriegeräte

    Hinweis: Im Allgemeinen sollten Sie etwas finden, das angibt, dass die Einstellungen mit Ihren integrierten integrierten Peripheriegeräten zusammenhängen.

  5. Suchen und auswählen "Integriertes LAN", "Onboard Ethernet" oder eine ähnliche Option und verwenden Sie die linke und rechte Pfeiltaste, um durch die verfügbaren Optionen zu blättern. In den meisten Fällen sind dies entweder "Aktiviert" oder "Deaktiviert."
  6. Drücken Sie die "F10" Tastaturtaste, hier sollte ein Dialogfeld angezeigt werden, in dem Sie gefragt werden, ob Sie Ihre Einstellungen speichern und das BIOS verlassen möchten. Drücken Sie die "Y" Tastaturtaste zur Bestätigung. Dadurch wird der Computer neu gestartet. Windows sollte Ihren Treiber jetzt automatisch erkennen und der Ethernet-Treiber sollte jetzt funktionieren.
  7. Überprüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.

Methode 7: Installieren Sie den 802.11n-Treiber

Der Broadcom 802.11n-Netzwerkadaptertreiber ist ein wichtiges Treiberpaket, das möglicherweise die Lösung für alle Ihre Probleme darstellt, da dieser Treiber der stabilste auf dem Markt ist. Die meisten Benutzer gaben an, dass sie dieses Problem beheben konnten, indem sie ihren Ethernet-Treiber auf den 802.11n-Treiber aktualisierten, der auf der offiziellen Hersteller-Website verfügbar ist. Befolgen Sie daher die unten aufgeführten Schritte, um es auf Ihrem Computer zu installieren.

Hinweis: Wählen Sie auf der Broadcom-Website die 32- oder 64-Bit-Treiberbibliothek aus, je nachdem, ob Sie einen 32- oder 64-Bit-Computer ausführen. Laden Sie die Datei herunter. Es wird als komprimierte Zip-Datei gespeichert. Markieren Sie nach dem Herunterladen die Datei, wählen Sie im Windows-Menü die Option „Extrahieren“und anschließend „Alle extrahieren“. Dadurch werden die Dateien dekomprimiert. Sobald dies abgeschlossen ist, sollten Sie in der Lage sein, die Anweisungen zum Aktualisieren Ihres Broadcom-Treibers zu befolgen.

  1. Laden Sie hier den neuesten Ethernet-Adapter herunter.
  2. Danach fahren Sie fort mit Netzwerkeinstellungen und klicken Sie auf Adapteroptionen ändern.

Image
Klicken Sie auf die Schaltfläche "Adapteroptionen ändern".
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ethernet / Local AreConnection Gerät und wählen Sie Eigenschaften.
  • Klicke auf Konfigurieren und geh zum Treiber Tab
  • Klicke auf Treiber aktualisieren und dann auswählen Durchsuchen Sie den Computer.
  • Wählen "Lassen Sie mich aus der Liste auswählen …”Und wählen Sie dann Diskette haben.

    Klicken Sie auf Have Disk… und dann auf Browse
    Klicken Sie auf Have Disk… und dann auf Browse
  • Suchen Sie die heruntergeladene Treiberdatei (inf) und wählen Sie OK.
  • Sie sehen nun eine lange Liste von Treibern: Wählen Sie Broadcom Netlink (TM) Gigabit Ethernet
  • Klicken Sie auf Weiter und der Treiber beginnt mit der Installation.
  • Überprüfen Sie, ob die Installation dieses Treibers Ihr Problem behebt.
  • Methode 8: Deinstallieren Sie den Netzwerkadaptertreiber und starten Sie ihn neu

    Wenn Sie den Netzwerkadaptertreiber deinstallieren und den Computer neu starten, sucht Windows automatisch nach gespeicherten Treibern auf Ihrem System und installiert sie, auch wenn keine Netzwerkverbindung besteht. Versuchen Sie, den Netzwerkadaptertreiber zu deinstallieren, starten Sie Ihren Computer neu und lassen Sie Windows automatisch den neuesten Treiber installieren. Hier ist wie:

    1. Drücken Sie "Windows" + "R" um die Eingabeaufforderung Ausführen zu öffnen.
    2. Eintippen "Devmgmt.msc" und drücken Sie die Eingabetaste.

      Image
      Dialogfeld ausführen: devmgmt.msc
    3. Erweitern Sie im Geräte-Manager die Option "Netzwerkadapter" Option und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die "Adapter" die Sie gerade verwenden.
    4. Wähle aus "Gerät deinstallieren" Option und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um diesen Treiber von Ihrem Computer zu deinstallieren.

      Image
      Klicken Sie auf die Option "Gerät deinstallieren"
    5. Warten Sie, bis das Setup den Treiber vollständig von Ihrem Computer entfernt hat.
    6. Starten Sie Ihren Computer neu und Windows sollte ihn automatisch durch einen anderen ersetzen.
    7. Überprüfen Sie auf diese Weise, ob die Verbindung repariert ist.

    Methode 9: PC im abgesicherten Modus diagnostizieren

    Im abgesicherten Modus wird Windows im Basiszustand mit einer begrenzten Anzahl von Dateien und Treibern gestartet. Wenn das Problem im abgesicherten Modus nicht auftritt, bedeutet dies, dass Standardeinstellungen und grundlegende Gerätetreiber das Problem nicht verursachen. Wenn Sie Windows im abgesicherten Modus beobachten, können Sie die Ursache des Problems eingrenzen und Probleme auf Ihrem PC beheben.

    Bevor Sie in den abgesicherten Modus wechseln, müssen Sie die Windows-Wiederherstellungsumgebung (winRE) aufrufen. Dazu schalten Sie Ihr Gerät wiederholt aus und wieder ein:

    1. Halten Sie die Taste gedrückt Leistung Drücken Sie die Taste 10 Sekunden lang, um das Gerät auszuschalten.
    2. Drücken Sie die Leistung Drücken Sie erneut die Taste, um Ihr Gerät einzuschalten.
    3. Halten Sie beim ersten Anzeichen, dass Windows gestartet wurde (z. B. zeigen einige Geräte beim Neustart das Herstellerlogo an), den Netzschalter 10 Sekunden lang gedrückt, um das Gerät auszuschalten.
    4. Drücken Sie den Netzschalter erneut, um Ihr Gerät einzuschalten.
    5. Halten Sie beim Neustart von Windows den Netzschalter 10 Sekunden lang gedrückt, um das Gerät auszuschalten.
    6. Drücken Sie den Netzschalter erneut, um Ihr Gerät einzuschalten.
    7. Lassen Sie Ihr Gerät vollständig neu starten. Sie werden winRE eingeben.

    Nachdem Sie sich in winRE befinden, führen Sie die folgenden Schritte aus, um in den abgesicherten Modus zu gelangen:

    1. Auf der Wähle eine Option, Wählen Sie auf dem Bildschirm „Fehlerbehebung” und dann "Erweiterte Optionen.”

      Image
      Erweiterte Wiederherstellungsoptionen
    2. Klicken Sie nun auf “Starteinstellungen" und klicken Sie auf “Neu starten.”
    3. Nach dem Neustart Ihres Geräts wird eine Liste mit Optionen angezeigt. Wähle eine Option "4” aus der Liste oder drücken Sie “F4” um in den abgesicherten Modus zu wechseln.

    Hinweis: Wenn Sie den abgesicherten Modus verlassen müssen, starten Sie Ihr Gerät einfach neu oder:

    1. Drücken Sie die “Windows-Logo-Taste + R.”
    2. Art "Msconfig" im Feld Ausführen und wählen Sie dann "OK".

      Image
      msconfig
    3. Wähle aus Registerkarte "Boot" Deaktivieren Sie unter Startoptionen das Kontrollkästchen Sicherer Start.

    Überprüfen Sie nach dem Aufrufen des abgesicherten Modus, ob der Treiber funktioniert. Wir können diagnostizieren, ob Anwendungen von Drittanbietern den Computer im abgesicherten Modus stören und alle Anwendungen von Drittanbietern deaktiviert sind. Überprüfen Sie daher, ob der Treiber funktioniert. Wenn dies der Fall ist, bedeutet dies, dass die App eines Drittanbieters Ihren Treiber stört. So deinstallieren Sie Ihre Anwendungen:

    1. Drücken Sie "Windows" + "R" um die Eingabeaufforderung Ausführen zu öffnen.
    2. Eintippen "Appwiz.cpl" und drücke "Eingeben" um den Anwendungsmanager zu öffnen.

      Image
      Geben Sie appwiz.cpl ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Liste der installierten Programme zu öffnen
    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Anwendung, von der Sie glauben, dass sie dieses Problem verursacht, und wählen Sie die aus "Deinstallieren" Taste.

      Image
      Deinstallation der HughesNet Usage Meter App
    4. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm und entfernen Sie sie vollständig.
    5. Überprüfen Sie, ob die Deinstallation der Apps von Drittanbietern dieses Problem behebt.

    Methode 10: Diagnose im Clean Boot

    Wenn Sie den PC im abgesicherten Modus nicht ordnungsgemäß diagnostizieren können, ist möglicherweise ein sauberer Neustart erforderlich. Beim sauberen Neustart wird Windows mit einem minimalen Satz von Treibern und Startprogrammen gestartet, sodass Sie feststellen können, ob das Hintergrundprogramm Ihren Netzwerktreiber oder Ihr Programm stört. Diese Schritte mögen auf den ersten Blick kompliziert aussehen, aber wenn Sie sie Schritt für Schritt in der richtigen Reihenfolge befolgen, werden Sie wieder auf dem richtigen Weg sein.

    1. Melden Sie sich als Administrator am Computer an. Wenn Sie kein Administratorkonto haben, können Sie ein Konto erstellen.
    2. Drücken Sie "Windows" + "R" Geben Sie ein, um die Eingabeaufforderung Ausführen zu öffnen "MSConfig" und drücke "Eingeben" um das Microsoft Management-Fenster zu öffnen.

      Image
      msconfig
    3. Klicken Sie im Microsoft Management-Fenster auf "Dienstleistungen" Option und deaktivieren Sie dann die Option "Verstecke alle Microsoft-Dienste"und wählen Sie dann "Alle deaktivieren".

      Image
      Klicken Sie auf die Registerkarte Dienste und deaktivieren Sie die Option Alle Microsoft-Dienste ausblenden
    4. Klick auf das "Anlaufen" Wählen Sie auf der Registerkarte Start die Option "Task Manager öffnen" Möglichkeit.

      Image
      Öffnen des Task-Managers
    5. Wählen Sie unter Start im Task-Manager für jedes Startelement das Element aus und wählen Sie dann aus "Deaktivieren".
    6. Schließen Sie den Task-Manager.
    7. Klicke auf "Anwenden" und dann weiter "OK" um Ihre Änderungen zu speichern und das Fenster zu verlassen.
    8. Starten Sie Ihren Computer neu, um erfolgreich in den sauberen Startzustand zu starten.
    9. Überprüfen Sie in diesem Zustand, ob die Treiber ordnungsgemäß funktionieren, da die Dienste und die Interferenzen von Drittanbietern begrenzt sind.
    10. Wenn dies der Fall ist, aktivieren Sie einen oder zwei Dienste bei einem Start und stellen Sie fest, welcher Dienst oder welche Anwendungen dieses Problem auf Ihrem Computer verursachen.
    11. Deaktivieren Sie den Dienst, der dieses Problem verursacht, oder deinstallieren Sie ihn von Ihrem Computer.
    12. Überprüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.

    Methode 11: Neues Konto erstellen

    In einigen Situationen kann ein beschädigtes Benutzerprofil auch dieses Problem auf Ihrem Computer verursachen. Daher wird manchmal empfohlen, ein neues Benutzerkonto zu erstellen und zu überprüfen, ob das neue Benutzerprofil mit den Treibern ordnungsgemäß funktioniert. Dies bietet jedoch zwei Möglichkeiten: die Auswahl zum Erstellen eines neuen Microsoft-Kontos und die Auswahl zum Erstellen eines lokalen Kontos. Sie können auswählen, welches besser zu Ihnen passt, und dies implementieren, indem Sie der folgenden Anleitung folgen.

    Erstellen eines Microsoft-Kontos:

    1. Drücken Sie die "Windows" + "ICH" Tasten auf Ihrer Tastatur, um die Einstellungen zu öffnen.
    2. Klicken Sie in den Einstellungen auf "Konten" Option und wählen Sie von dort aus die "Familie und andere Benutzer" Taste.

      Image
      Konten in den Windows-Einstellungen
    3. Klick auf das "Fügen Sie diesem PC eine andere Person hinzu”Und Sie sollten die sehen "Geben Sie die Kontoinformationen für diese Person ein" Möglichkeit.

      Image
      Fügen Sie diesem PC noch jemanden hinzu
    4. Sie können entweder ihre Microsoft-Kontoinformationen eingeben, falls diese bereits vorhanden sind, um sie auf Ihrem Computer anzumelden, oder Sie können ein neues Microsoft-Konto für sie unter Verwendung ihrer E-Mail-Adresse erstellen. Wenn sie keine E-Mail-Adresse haben oder wenn Sie keinen Zugriff darauf haben, können Sie eine neue E-Mail-Adresse erstellen und sich damit beim Microsoft-Konto anmelden.
    5. Beenden Sie die Einrichtung des Kontos auf Ihrem Gerät und prüfen Sie, ob das Problem in Ihrem neuen Konto weiterhin besteht

    Lokales Konto erstellen:

    1. Drücken Sie die "Windows" + "ICH" Tasten auf Ihrer Tastatur, um die Einstellungen zu öffnen.
    2. Klicken Sie in den Einstellungen auf "Konten" Option und wählen Sie von dort aus die "Familie und andere Benutzer" Taste.

      Image
      Klicken Sie im Einstellungsfenster auf die Registerkarte Konten
    3. Klick auf das "Fügen Sie diesem PC jemand anderen hinzu" Option und Sie sollten die sehen Geben Sie die Kontoinformationen für diese Person ein" Möglichkeit.

      Image
      Fügen Sie diesem PC noch jemanden hinzu
    4. Wählen Sie in diesem Bildschirm die Option „ Ich habe keine Anmeldeinformationen für diese Person Option und wählen Sie dann die Option „Benutzer ohne Microsoft-Konto hinzufügen" Taste.
    5. Geben Sie die Anmeldeinformationen des neuen Kontos ein und weisen Sie ihm Benutzername und Passwort zu.
    6. Fügen Sie den Kennworthinweis für den Benutzer hinzu und stellen Sie sicher, dass Sie ihm einige Sicherheitsfragen zuweisen, falls Sie ihn später zurücksetzen müssen.
    7. Tippen oder klicken "Fertig".

    Methode 12: Deaktivieren Sie den Virenschutz

    In einigen Fällen kann es vorkommen, dass die Firewall oder die Antivirensoftware, die Sie auf Ihrem Computer verwenden, die ordnungsgemäße Funktion des Treibers beeinträchtigt und wichtige Windows-Komponenten beeinträchtigt. Daher deaktivieren wir in diesem Schritt zuerst die Firewall und dann das Windows Defender-Antivirus. Dafür:

    1. Drücken Sie "Windows" + "R" um die Eingabeaufforderung Ausführen zu öffnen.
    2. Eintippen "Schalttafel" und drücke "Eingeben" um die klassische Systemsteuerung zu starten.

      Image
      Zugriff auf die klassische Benutzeroberfläche der Systemsteuerung
    3. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf "Gesehen von:" Option und wählen Sie die "Große Icons" Taste.

      Image
      Anzeigen der Systemsteuerung mit großen Symbolen
    4. Nachdem Sie diese Auswahl getroffen haben, klicken Sie auf "Windows Defender Firewall" Option, um die Firewall zu starten und dann die Option „Windows Defender-Firewall ein- oder ausschalten“auszuwählen.

      Image
      Öffnen der Windows Defender-Firewall über die Systemsteuerung
    5. Stellen Sie sicher, dass das Kontrollkästchen deaktiviert ist "Windows Defender Firewall einschalten" für beide verfügbaren Optionen zum Ausschalten der Firewall.
    6. Speichern Sie nach dieser Auswahl Ihre Änderungen und schließen Sie das Fenster.
    7. Drücken Sie "Windows" + "ICH" um die Windows-Einstellungen zu öffnen.
    8. Klicken Sie in den Einstellungen auf "Update und Sicherheit" Option und wählen Sie die "Windows-Sicherheit" Taste von der linken Seite.

      Image
      Öffnen Sie die Windows-Einstellungen und klicken Sie auf Update & Sicherheit
    9. Klicken Sie im nächsten Bildschirm auf "Viren- und Bedrohungsschutz" Option und klicken Sie auf die "Einstellungen verwalten" Option unter dem "Viren- und Bedrohungsschutzeinstellungen" Überschrift.

      Image
      Klicken Sie unter Viren- und Schutzeinstellungen von Windows Defender auf Einstellungen verwalten
    10. Nachdem Sie auf diese Option geklickt haben, schalten Sie den Schalter für aus "Echtzeitschutz", "Cloud-Bereitgestellter Schutz", "Automatische Probenübermittlung" und "Manipulationsschutz".
    11. Überprüfen Sie nach dem Deaktivieren von Antivirus und Firewall, ob der Treiber normal funktioniert.
    12. Wenn dies der Fall ist, lassen Sie sie entweder deaktiviert oder versuchen Sie, in beiden Ausschlüsse dafür hinzuzufügen
    13. Überprüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

    Methode 13: Installieren des Netzwerktreibers im Kompatibilitätsmodus

    In einigen Fällen ist der Treiber, den Sie auf Ihrem Computer installieren möchten, möglicherweise nicht ordnungsgemäß mit ihm kompatibel, oder sein Setup ist möglicherweise nicht ordnungsgemäß mit dem System kompatibel. Daher werden wir in diesem Schritt diesen Treiber im Kompatibilitätsmodus installieren, um zu versuchen, eine Umgebung zu emulieren, mit der er vollständig kompatibel ist. Befolgen Sie dazu die nachstehende Anleitung.

    1. Navigieren Sie zur Website Ihres Herstellers und laden Sie die Setup-Datei des Treibers für Ihren Computer herunter.
    2. Drücken Sie "Windows Key + R" auf Ihrem Desktop-Bildschirm, um Box auszuführen.
    3. Eintippen "Devmgmt.msc" und drücke "Eingeben" um den Geräteverwaltungsbildschirm zu öffnen.

      Image
      Geben Sie devmgmt.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Geräte-Manager zu öffnen
    4. Erweitern Sie im Geräte-Manager die Option "Netzwerkadapter" Option und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf den Netzwerkadapter und wählen Sie "Gerät deinstallieren".

      Image
      Klicken Sie auf die Option "Gerät deinstallieren"
    5. Wenn Sie aufgefordert werden, die Aktion zu bestätigen, klicken Sie auf "Bestätigen."
    6. Gehen Sie zu dem Speicherort, an dem Sie Ihre heruntergeladenen Setup-Dateien der Treiber gespeichert haben, klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie "Eigenschaften".
    7. Wählen Kompatibilitäts-Tab und Häkchen neben setzen Führen Sie dieses Programm im Kompatibilitätsmodus aus und wählen Sie ein anderes Betriebssystem.
    8. Lassen Sie den Treiber auf Ihrem Computer installieren und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
    9. Überprüfen Sie, ob das Problem nach der Installation dieses Treibers weiterhin besteht.

    Methode 14: Netzwerkstapel zurücksetzen

    Möglicherweise wurden die Netzwerkstapel-Protokolle auf Ihrem Computer falsch konfiguriert oder beschädigt, wodurch der Treiber vom System nicht richtig erkannt wird. Es ist auch möglich, dass sie einen beschädigten Cache erworben haben, der das ordnungsgemäße Funktionieren verhindert. Daher setzen wir in diesem Schritt den Netzwerkstapel zurück. Dafür:

    1. Drücken Sie "Windows" + "R" um die Eingabeaufforderung Ausführen zu öffnen.
    2. Eintippen "Cmd" und dann drücken "Verschiebung" + "Strg" + "Eingeben" um Administratorrechte bereitzustellen.

      Führen Sie den Dialog aus: cmd, und drücken Sie dann Strg + Umschalt + Eingabetaste
      Führen Sie den Dialog aus: cmd, und drücken Sie dann Strg + Umschalt + Eingabetaste
    3. Geben Sie an der Eingabeaufforderung die folgenden Befehle ein und drücken Sie "Eingeben" nach jedem, um es auf Ihrem Computer auszuführen.

      ipconfig / release ipconfig / flushdns ipconfig / erneuern netsh int ip reset netsh winsock reset

    4. Stellen Sie nach dem Ausführen dieser Befehle auf Ihrem Computer sicher, dass Sie einen vollständigen Neustart durchführen, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß ausgeführt werden.
    5. Überprüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.

    Machen Sie sich keine Sorgen, wenn die Befehle nach der Ausführung eine bestimmte Fehlermeldung oder andere Informationen auf dem Bildschirm anzeigen, da diese Befehle die auf dem Computer installierten virtuellen und physischen Adapter betreffen und einige der Adapter manchmal möglicherweise nicht gut auf die Befehle reagieren, aufgrund derer Sie wirken sich möglicherweise nicht auf alle Adapter aus.

    Methode 15: Einstellungen des Registrierungseditors anpassen

    In einigen Fällen ist es möglich, dass die Registrierung Ihres Computers falsch konfiguriert wurde und einige Änderungen vorgenommen werden müssen, bevor wir sie wieder zum Laufen bringen können. Daher werden wir in diesem Schritt einige Registrierungseinstellungen anpassen, die den Treiber wieder in Betrieb nehmen und wieder funktionieren lassen sollen. Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen, um diese Änderungen vorzunehmen.

    1. Drücken Sie "Windows" + "R" um die Eingabeaufforderung Ausführen zu öffnen.
    2. Eintippen "Regedit" und drücke "Eingeben" um den Registrierungseditor zu öffnen.

      Image
      regedit.exe
    3. Navigieren Sie im Registrierungseditor zum folgenden Speicherort.

      HKEY_LOCAL_MACHINE \ System \ CurrentControlSet \ Control \ Class {4d36e972-e325-11ce-bfc1-08002be10318}

    4. Suchen Sie den Unterordnerpfad mit dem richtigen Adaptermodell.
    5. Klicken Sie in diesem Unterordner mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Stelle im rechten Bereich und erstellen Sie einen neuen REG_DWORD-Schlüssel.
    6. Setzen Sie den Namen dieses Schlüssels auf "ScanWhenAssociated", und setzen Sie den Wert auf “0”.
    7. Überprüfen Sie, ob Ihr Problem dadurch behoben wird.

    Methode 16: Aktualisieren Sie die Intel-Chipsatz-Treiber

    Chipsatztreiber spielen eine wichtige Rolle bei der Steuerung der Kommunikation zwischen vielen Komponenten in Ihrem System. Dieses Problem kann auf Ihrem System aufgrund veralteter Chipsatztreiber ausgelöst werden, da diese nicht nur für die Verlangsamung der Systemleistung verantwortlich sind, sondern auch Netzwerkprobleme verursachen.

    Es gibt zwei Möglichkeiten, um Chipsatz-Treiber zu aktualisieren. Sie können Chipsatztreiber im Geräte-Manager automatisch aktualisieren oder manuell von der offiziellen Website herunterladen und installieren.

    Automatische Aktualisierung von Chipsatz-Treibern im Geräte-Manager:

    Die erste und einfachste Methode zum Aktualisieren von Chipsatztreibern ist die Verwendung von Gerätemanager. So geht's:

    1. Drücken Sie "Windows" + "R" um die Eingabeaufforderung Ausführen zu öffnen und einzugeben "Devmgmt.msc" und drücken Sie die Eingabetaste.

      Image
      Dialogfeld ausführen: devmgmt.msc
    2. Erweitern Sie im Fenster Geräte-Manager die Kategorien Systemgeräte und Rechtsklick Wählen Sie den Chipsatz-Treiber wie ein SMBus-Gerät oder ein anderes, das Sie aktualisieren möchten, aus "Treiberoption aktualisieren" aus dem Kontextmenü.

      Image
      Klicken Sie auf die Option "Treiber aktualisieren"
    3. Dann gibt es 2 Möglichkeiten, um Chipsatz-Treiber zu aktualisieren. Hier können Sie die auswählen "Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen" Option, mit der Sie die aktualisierten Chipsatz-Treiber automatisch installieren können.
    4. Windows sucht automatisch nach den aktualisierten Chipsatz-Treibern. Anschließend können Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen, um die Treiber auf Ihrem Computer zu installieren.
    5. Überprüfen Sie nach der Installation dieser Treiber auf Ihrem Computer, ob das Problem weiterhin besteht.

    Manuelles Aktualisieren der Chipsatz-Treiber:

    Sie können die Motherboard-Treiber von der offiziellen Website herunterladen und manuell auf Ihrem Computer installieren. Dazu müssen Sie zuerst die Systeminformationen des Computers überprüfen. Es ist wichtig, den richtigen Chipsatz-Treiber herunterzuladen, der für Ihr Windows-System geeignet ist, unabhängig davon, ob es sich um eine Windows 10-, 32-Bit- oder 64-Bit-Version usw. handelt.

    1. Drücken Sie "Win + I” Tasten, um das Fenster Einstellungen zu öffnen, und klicken Sie dann auf "System" Möglichkeit.

      Image
      System - Windows-Einstellungen
    2. Klicken Sie im linken Bereich auf die Schaltfläche "Info" und scrollen Sie in der rechten Seitenleiste zum Abschnitt "Gerätespezifikationen", in dem der Systemtyp 64-Bit oder 32-Bit sein sollte.
    3. Navigieren Sie zur offiziellen Website Ihres Motherboard-Herstellers. Klicken Sie hier, um die offizielle Website zu besuchen.
    4. Wählen Sie dann die “Chipsätze Abschnitt, um fortzufahren.
    5. Im Popup-Fenster können Sie den Produkttyp und den Betriebssystemtyp aus den Down-Down-Menüs auswählen, um die Chipsatz-Treiber zu filtern, die Sie herunterladen möchten. Alternativ können Sie den Produktnamen oder die Schlüsselwörter in die Suchleiste eingeben.
    6. Wählen Sie einen geeigneten Chipsatz-Treiber und klicken Sie auf "Herunterladen" im nächsten Fenster.
    7. Führen Sie die heruntergeladene ausführbare Datei auf Ihrem Computer aus und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um sie auf Ihrem Computer zu installieren.

    Methode 17: Aktualisieren des Netzwerkadapters vom CD-Installationsprogramm

    In einigen Fällen ist möglicherweise bereits der richtige Netzwerkadapter für Ihr Motherboard auf der CD enthalten, die mit dem von Ihnen verwendeten Motherboard geliefert wurde. Um dieses Problem mit dem Netzwerkadapter zu beheben, müssen Sie möglicherweise die CD verwenden, um sie auf Ihrem Computer zu installieren. Dafür:

    1. Drücken Sie "Windows" + "R" Öffnen Sie die Eingabeaufforderung Ausführen und geben Sie "Devmgmt.msc" ein.

      Image
      Geben Sie devmgmt.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Geräte-Manager zu öffnen
    2. Wählen Sie anschließend Netzwerkadapter und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf "Ethernet-Verbindung".
    3. Klick auf das "Treibersoftware aktualisieren" und wähle "Durchsuchen Sie meinen Computer nach Treibersoftware".

      Browser für den Treiber manuell
      Browser für den Treiber manuell
    4. Wählen Sie nun den Ordner des Netzwerktreibers im CD-Installationsprogramm aus, das im Motherboard-Paket enthalten ist.
    5. Lassen Sie den Computer nach kompatibler Software suchen und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um sie auf Ihrem Computer zu installieren.
    6. Überprüfen Sie, ob das Problem dadurch behoben wird.

    Methode 18: Verringern Sie die Leistung Ihres Netzwerkadapters

    Mit dem Netzwerkadapter kann das Gerät über das lokale Netzwerk (LAN) kommunizieren und eine Verbindung zum Internet oder zu anderen Computern herstellen. Einige Computerfreaks berichteten, dass sie dieses Problem umgehen konnten, indem sie die Leistung ihres Netzwerkadapters reduzierten. Befolgen Sie daher die folgenden Schritte, um dieses Problem zu beheben:

    1. Drücken Sie "Windows" + "R" Geben Sie ein, um die Eingabeaufforderung Ausführen zu öffnen "Devmgmt.msc" in der Eingabeaufforderung und drücken Sie "Eingeben" um den Geräte-Manager zu starten.

      Image
      Geben Sie devmgmt.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste, um den Geräte-Manager zu öffnen
    2. Doppelklicken Sie auf die "Netzwerkadapter" Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Netzwerkadapter, den Ihr Computer verwendet.
    3. Wähle aus "Eigenschaften" Option zum Starten der Netzwerkeigenschaften.
    4. Navigieren Sie zu "Fortgeschritten" Tab.

      Image
      Klicken Sie auf die Registerkarte "Erweitert"
    5. Suchen Sie unter Eigenschaft die Option "Power Output-Eigenschaft" und klicken Sie darauf, um es auszuwählen.
    6. Öffnen Sie das Dropdown-Menü unter Wert und ändern Sie es von 100% auf 75%. Wenn Sie auch einen externen Monitor verwenden, während Ihr Laptop angedockt ist, ändern Sie den Wert auf 50% anstatt auf 75%.
    7. Klicke auf "OK"Schließen Sie den Geräte-Manager und starten Sie Ihren Computer neu. Überprüfen Sie nun, ob das Problem behoben wurde, sobald Ihr Computer hochfährt.

    Methode 19: QoS-Funktion aktivieren

    Möglicherweise können Sie dieses Problem lösen, indem Sie die QoS-Funktion aktivieren. Diese Funktion ist für die Begrenzung Ihrer Netzwerkgeschwindigkeit zuständig. Einige Benutzer haben jedoch gemeldet, dass das Problem behoben wurde, nachdem QoS auf ihrem Router aktiviert wurde. Dazu müssen Sie die Konfigurationsseite Ihres Routers öffnen und QoS aktivieren. Wir müssen erwähnen, dass QoS eine erweiterte Funktion ist, daher ist möglicherweise eine Konfiguration erforderlich, bevor Sie sie ordnungsgemäß verwenden können. Beachten Sie auch, dass diese Funktion auf Ihrem Router möglicherweise nicht verfügbar ist. Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Routers. Um es zu aktivieren:

    1. Starten Sie Ihren Browser und geben Sie Ihre IP-Adresse in die Adressleiste ein.
    2. Um unsere IP-Adresse zu finden, drücken Sie "Windows" +” "R" um die Ausführungsaufforderung zu starten. Eintippen "CMD" und drücke "Verschiebung" + "Strg" + "Eingeben" um Administratorrechte bereitzustellen. Geben Sie außerdem ein "Ipconfig / all" im cmd und drücken "Eingeben". Die IP-Adresse, die Sie eingeben müssen, sollte vor dem aufgeführt sein "Standard-Gateway" Option und sollte ungefähr so ​​aussehen wie "192.xxx.x.x".

      Image
      Eingabe von "ipconfig / all"
    3. Drücken Sie nach Eingabe der IP-Adresse "Eingeben" um die Router-Anmeldeseite zu öffnen.
    4. Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort in die entsprechenden Kategorien auf der Anmeldeseite des Routers ein. Beide sollten auf der Rückseite Ihres Routers angegeben werden. Wenn dies nicht der Fall ist, sollten die Standardwerte sein "Administrator" und "Administrator" sowohl für das Passwort als auch für den Benutzernamen.
    5. Überprüfen Sie nach dem Anmelden am Router die QoS-Einstellungen wie oben beschrieben und prüfen Sie, ob das Problem durch die Konfiguration behoben wird.

    Methode 20: Deaktivieren Sie virtuelle Ethernet-Geräte

    Wenn Sie noch keine Lösung gefunden haben und weiterhin einen Ethernet-Portfehler erhalten, sollten Sie versuchen, alle virtuellen Ethernet-Treiber auf Ihrem PC zu entfernen, da dies zu schwerwiegenden Problemen bei der Verbindung Ihres PCs mit dem Internet führen kann. Der virtuelle Ethernet-Treiber kann von VPN bis hin zu Software zur Verbesserung von Ping oder Paketverlust reichen. Sie können virtuelle Ethernet-Geräte finden und deaktivieren, indem Sie die folgenden Schritte ausführen.

    1. Drücken Sie "Windows" + "R" um die Eingabeaufforderung Ausführen zu öffnen.
    2. Geben Sie in der Eingabeaufforderung Ausführen ein "Ncpa.cpl" und drücke "Eingeben" um das Netzwerkkonfigurationsfenster zu öffnen.

      Image
      Führen Sie dies im Dialogfeld Ausführen aus
    3. In der Netzwerkkonfiguration Rechtsklick auf jedem Eintrag, der zur Software zu gehören scheint und keine physische Verbindung ist, mit der Ihr Computer verbunden ist.
    4. Wähle aus "Deaktivieren" Option zum Deaktivieren der virtuellen Netzwerkverbindung.
    5. Wenn Sie sich nicht sicher sind, können Sie den Namen jedes Netzwerkgeräts bei Google eingeben, um weitere Informationen zu erhalten, bevor Sie es deaktivieren.
    6. Überprüfen Sie, ob das Problem durch Deaktivieren der virtuellen Ethernet-Geräte behoben wird.

    Methode 21: Deinstallieren Sie das letzte Windows Update

    In anderen Fällen kann es vorkommen, dass Sie unter Windows 10 die Netzwerkverbindung verlieren oder Probleme mit dem Netzwerk haben, wenn Ihr Computer über Windows Update ein fehlerhaftes Update erhält. In dieser Situation können Sie das Update deinstallieren, um das Problem zu beheben, bis Microsoft ein neues Update veröffentlicht, mit dem das Problem dauerhaft behoben wird.

    1. Drücken Sie "Windows" + "ICH" Tasten zum Öffnen der Einstellungen.
    2. Klicken Sie in den Einstellungen auf "Update und Sicherheit" Option und wählen Sie dann die "Windows Update" Schaltfläche aus dem linken Bereich.

      Image
      Öffnen Sie die Windows-Einstellungen und klicken Sie auf Update & Sicherheit, um nach Updates zu suchen
    3. Klicken Sie im Windows Update auf "Update-Verlauf anzeigen" Möglichkeit.
    4. Klicken Sie im Update-Verlauf auf "Updates deinstallieren" Option und es sollte Sie zum Deinstallationsbildschirm führen, wo alle zuletzt installierten Updates aufgelistet werden.
    5. Klicken Sie in der Liste mit der rechten Maustaste auf das kürzlich installierte Update, das die ordnungsgemäße Funktion Ihres Treibers verhindert hat.
    6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf dieses Update und wählen Sie die aus "Deinstallieren" Schaltfläche, um es vollständig vom Computer zu entfernen.

      Image
      Deinstallation von Microsoft Updates
    7. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm und prüfen Sie, ob die Deinstallation dieses Problem behebt.

    Sobald Sie die Schritte ausgeführt haben, wird Windows 10 auf den vorherigen Build zurückgesetzt, wenn kein WLAN- oder Ethernet-Adapterproblem aufgetreten ist. Nach der Deinstallation des Updates sollte das System dasselbe Update erst installieren, wenn das nächste Qualitätsupdate über Windows Update verfügbar ist.

    Methode 22: Überwachen Sie Ihre Verbindungsdetails

    In einigen Fällen wurden die Verbindungsdetails möglicherweise nicht ordnungsgemäß in den Netzwerkkonfigurationseinstellungen eingegeben. Daher stellen wir in diesem Schritt sicher, dass der Adapter so eingestellt ist, dass diese Einstellungen automatisch erfasst werden und dass er tatsächlich die richtigen Einstellungen über die Verbindung abrufen kann. Befolgen Sie dazu die nachstehende Anleitung.

    1. Drücken Sie "Windows" + "R" um die Eingabeaufforderung Ausführen zu öffnen.
    2. Eintippen "Ncpa.cpl" und drücke "Eingeben" um das Netzwerkkonfigurationsfenster zu starten.

      Image
      Öffnen der Netzwerkeinstellungen in der Systemsteuerung
    3. Klicken Sie in der Netzwerkkonfiguration mit der rechten Maustaste auf "Ethernet" Adapter, den Ihr Computer verwendet.
    4. Wähle aus "Eigenschaften" Option aus dem Menü, um die Ethernet-Eigenschaften zu öffnen.
    5. In der "Ethernet-Eigenschaften" Fenster, doppelklicken Sie auf das "Internet Protocol Version 4 (TCP / IPV4)" Eintrag und dies sollte das IPV4-Konfigurationsfenster öffnen.
    6. Stellen Sie in diesem Fenster sicher, dass Sie das Kontrollkästchen aktiviert haben "IP Adresse automatisch beziehen" und der "DNS-Server automatisch beziehen" Möglichkeit.

      Image
      Erhalten Sie IP- und DNS-Adressen automatisch
    7. Obwohl es Szenarien gibt, in denen diese Details manuell eingegeben werden müssen, müssen wir zuerst sicherstellen, dass der Computer diese Informationen automatisch korrekt abrufen kann.
    8. Wenn die automatische Einstellung nicht funktioniert, schließen Sie einen anderen Computer an die Verbindung an, die Sie auf diesem Computer herstellen möchten, und drücken Sie "Windows" + "ICH" Um Einstellungen zu öffnen, klicken Sie auf "Netzwerk und Internet", wählen "Status" und dann auf klicken "Eigenschaften" Option zum Anzeigen der genauen Verbindungsdetails.
    9. Geben Sie diese Details in den ersten Computer ein und prüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.

    Methode 23: Kompatibilität prüfen

    Wenn dieses Problem auf einem Dell-Computer aufgetreten ist, ist der integrierte Internet-Controller des Dell möglicherweise nicht mit Windows 10 kompatibel und es gibt keinen aktualisierten Treiber. Es gibt jedoch eine billige Lösung. Kaufen und installieren HiRO H50218 PCIe Ethernet-Adapter für ca. 15 US-Dollar bei Amazon. Rufen Sie vor der Installation der neuen Netzwerkkarte zunächst das BIOS auf und deaktivieren Sie den integrierten Controller, den Broadcom Netlink Gigabit Ethernet-Controller. Schauen Sie im BIOS unter Chipset-Optionen nach, um die integrierte Netzwerkkarte zu deaktivieren. Installieren Sie nun die neue Netzwerkkarte in einem verfügbaren PCIe-Steckplatz und starten Sie den Computer neu. Auf dem Anmeldebildschirm wird angezeigt, dass Sie keine Internetverbindung haben. Sobald Sie sich jedoch bei Windows 10 angemeldet haben, wird der richtige Treiber automatisch gefunden und installiert.

    Methode 24: Energieeinstellungen ändern

    In einigen Fällen ist es möglich, dass der Computer so konfiguriert ist, dass die Energieeinstellungen den Adapter jederzeit deaktivieren können, um einen hohen Stromverbrauch zu verhindern, und diese Einstellung kann in einigen Fällen verhindern, dass der Adapter insgesamt funktioniert weil sich das System immer auf die Energieeinsparung konzentriert. Daher deaktivieren wir in diesem Schritt diese Funktion aus folgenden Gründen:

    1. Drücken Sie "Windows" + "R" um die Eingabeaufforderung Ausführen zu öffnen.
    2. Geben Sie in die Eingabeaufforderung Ausführen ein "Devmgmt.msc" und drücke "Eingeben" um den Geräte-Manager zu öffnen.

      Image
      Führen Sie devmgmt.msc aus
    3. Doppelklicken Sie im Geräte-Manager auf "Netzwerkadapter" Option, um es zu erweitern.
    4. Klicken Sie nach dem Erweitern mit der rechten Maustaste auf Ihren Treiber und wählen Sie dann den aus "Eigenschaften" Möglichkeit.
    5. Klicken Sie in den Treibereigenschaften auf "Power Management" Möglichkeit.

      Image
      Klicken Sie auf die Registerkarte Energieverwaltung und deaktivieren Sie die Option
    6. Deaktivieren Sie in der Energieverwaltung das Kontrollkästchen „Lassen Sie den Computer dieses Gerät ausschalten, um Strom zu sparen" Taste.
    7. Klicke auf "Anwenden" und dann weiter "OK" um Ihre Änderungen zu speichern und dieses Fenster zu verlassen.
    8. Starten Sie Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob der Adapter wieder funktioniert.

    Beliebt nach Thema