Logo nowadaytechnol.com
Netzwerke 2023

Zugriff Auf Ein USB-Flash-Laufwerk In Oracle VM VirtualBox

Inhaltsverzeichnis:

Zugriff Auf Ein USB-Flash-Laufwerk In Oracle VM VirtualBox
Zugriff Auf Ein USB-Flash-Laufwerk In Oracle VM VirtualBox
Video: Zugriff Auf Ein USB-Flash-Laufwerk In Oracle VM VirtualBox
Video: Oracle VM VirtualBox не видит флешку 2023, Februar
Anonim

Es ist wichtig zu verstehen, wie mit virtuellen Festplatten und externem Speicher innerhalb der virtuellen Maschine gearbeitet wird. Wir haben bereits erklärt, wie Sie eine primäre und sekundäre virtuelle Festplatte erstellen und der virtuellen Maschine zuweisen. Falls Sie diese Artikel verpasst haben, empfehlen wir Ihnen dringend, auf unserer Website nachzuschauen.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie auf das USB-Flash-Laufwerk in der virtuellen Maschine zugreifen. Um Ihnen zu zeigen, wie es geht, schließen wir ein 16-GB-Flash-Laufwerk an den USB-Anschluss unserer Host-Maschine an und laden es dann in die virtuelle Maschine. Der Name des USB-Sticks lautet USB 16. So lass uns anfangen.

Wie greife ich auf ein USB-Gerät in einer VirtualBox-VM zu?

Der Zugriff auf ein USB-Gerät über VirtualBox ist recht einfach und unkompliziert. Sie können darauf zugreifen, nachdem Sie nur wenige Treiber installiert und Änderungen an der VM vorgenommen haben.

  1. Anmeldung in Windows 10
  2. Einfügen Schließen Sie das USB-Flash-Laufwerk an den USB-Anschluss (2.0 oder 3.0) Ihres Host-Computers an.

    Image
    Image
  3. Öffnen Oracle VM VirtualBox
  4. Wählen die virtuelle Maschine und fahren Sie sie von Oracle VM VirtualBox oder vom Gastbetriebssystem herunter
  5. Rechtsklick auf der ausgewählten virtuellen Maschine und klicken Sie dann auf die Einstellungen und klicken Sie auf die USB.

    Image
    Einstellungen - Virtuelle Maschine
  6. Wähle aus Aktivieren Sie den USB-Controller und dann wählen USB 2.0 (EHCI) Controller. Für die Verwendung von USB 2.0 muss das Oracle VM VirtualBox Extension Pack installiert sein. Installieren Sie das Erweiterungspaket von der VirtualBox-Download-Site oder deaktivieren Sie USB 2.0 / 3.0, um den Computer starten zu können.

    Image
    USB-Einstellungen - Virtuelle Maschine
  7. Öffnen den Internetbrowser (Google Chrome, MozillFirefox, Edge oder andere)
  8. Öffnen die VirtualBox-Website und herunterladen VirtualBox 6.1.4 Oracle VM VirtualBox-Erweiterungspaket vom Link. Dadurch wird die Datei mit dem Namen heruntergeladen Oracle_VM_VirtualBox_Extension_Pack-6.1.4, das ist rund 10 MB. Bitte beachten Sie, dass die Version des Erweiterungspakets mit der Version der Oracle VM VirtualBox kompatibel sein muss. Erweiterungspakete ergänzen die Funktionalität von VirtualBox und können Software auf Systemebene enthalten, die möglicherweise schädlich für Ihr System sein kann. Bitte überprüfen Sie die Beschreibung und fahren Sie fort, wenn Sie das Erweiterungspaket von einer vertrauenswürdigen Quelle erhalten haben. Das Erweiterungspaket unterstützt USB 2.0- und USB 3.0-Geräte, VirtualBox RDP, Festplattenverschlüsselung, NVMe und PXE-Boot für Intel-Karten.
  9. Klicken Klicken Sie in der Installationsdatei auf Installieren

    Image
    Image
  10. Klicke auf Installieren
  11. Lesen Klicken Sie auf die VirtualBox-Lizenzvereinbarung und klicken Sie dann auf Genau

    Image
    Image
  12. Klicken Ja um die Installation des Erweiterungspakets zu bestätigen. Es ist erforderlich, ein Konto mit Administratorrechten zu verwenden.
  13. Wenn alles in Ordnung war, sehen Sie ein Bestätigungsfenster mit der Aufschrift Das Erweiterungspaket Oracle VM VirtualBox Extension Pack wurde erfolgreich installiert. bitte klicken auf OK.
  14. Wählen die virtuelle Maschine in der Liste der virtuellen Maschinen und Start Klicken Sie dazu auf Start Schaltfläche oder gehen Sie wie folgt vor: Rechtsklick auf der virtuellen Maschine - Start und dann klicken Normaler Start
  15. Rechtsklick auf der ausgewählten virtuellen Maschine und klicken Sie dann auf die Einstellungen
  16. Klick auf das USB
  17. Klicken Sie auf der rechten Seite auf die Schaltfläche. Wenn Sie mit der Maus über die Schaltfläche fahren, wird ein neuer USB-Filter hinzugefügt, bei dem alle Felder auf die Werte des ausgewählten USB-Geräts eingestellt sind, das an den Host-PC angeschlossen ist.
  18. Wählen Sie Ihr USB-Flash-Laufwerk. In unserem Fall handelt es sich um ein JetFlash-Massenspeichergerät (1100).

    Image
    Image
  19. Sobald Sie das USB-Flash-Laufwerk ausgewählt haben, wird es in der USB-Liste angezeigt. Bitte klicken Sie auf OK.

    Image
    Image
  20. Klicke auf OK.
  21. Anmeldung Melden Sie sich im Gastbetriebssystem mit anderen Worten in der virtuellen Maschine an
  22. Öffnen Dateimanager (Halten Sie das Windows-Logo gedrückt und drücken Sie E)
  23. Überprüfen Wenn ein USB-Flash-Speicher als Speichergerät verfügbar ist. Wie Sie sehen, ist das USB-Flash-Laufwerk verfügbar und kann für den Zugriff, die Freigabe oder das Verschieben der Daten verwendet werden.

    Image
    Image

Beliebt nach Thema